Warum Entwicklung mit Unterstützung von Pferden?

Auf Grund ihrer Lebensart in der Herde und ihrer ausgeprägten Sinneswahrnehmung lassen sich Pferde ausgezeichnet dafür einsetzen, menschliches Verhalten zu reflektieren.

Wahrnehmung der ausgestrahlten Signale

Pferde sind Flucht- und Beutetiere. Ihr Wahrnehmungsvermögen ist daher ausgezeichnet ausgebildet. Deshalb sind sie sehr empfänglich für Signale, auf die auch wir Menschen unbewusst und intuitiv reagieren. Mit ihrer hochsensitiven Sinneswahrnehmung erfassen Pferde ihr Gegenüber und reagieren absolut authentisch auf Unstimmigkeiten.

Sensitives Abbild hierarchischer Strukturen

Pferde leben in einer hierarchischen Gemeinschaft, die von Klarheit, Entschlossenheit, Respekt, Vertrauen und kongruenter Kommunikation geprägt ist. Jedes Mitglied dient dem Kollektiv mit zielorientierter Einflussnahme zur Erfüllung gemeinsamer Aufgaben.

Überprüfen und schulen des eigenen (Führungs-)Verhaltens

Pferde leben im Moment. Sie geben unmittelbar Feedback, ob unsere innere Haltung mit unseren Handlungen übereinstimmt. Sie reagieren auf unsere Emotionen, unsere Stimmung, unsere unbewussten Motive. Dank dieser Eigenschaft lassen sich gezielt soziale Kompetenzen testen und trainieren.

Umsetzung des erkannten Potentials im Alltag

Pferde akzeptieren Authentizität, natürliche Dominanz, soziale Kompetenz und folgen demjenigen, der kongruent kommuniziert. Titel, gesellschaftliche Stellung oder frühere Verdienste interessieren sie nicht. Sie suchen und fordern Führung. Wenn diese nicht vertrauenswürdig erscheint, verweigern sie die Gefolgschaft und Leistung. Als Teilnehmer entdecken Sie, wie die Tiere auf Sie reagieren, erkennen Ihre Stärken und Ihre Potenziale und stellen Analogien zu Ihrem Alltag her.